Четверг, 19.09.2019, 02:53
Приветствую Вас Гость | RSS

ВЕЛИКИЙ ИЛЛЮЗИОН В СТИХАХ
с любовью про кино

Каталог статей

Главная » Статьи » Германия Deuchland » Авторы Die Autoren

de Hoddis Jakob van
JAKOB VAN HODDIS
(1887 – 1942)

KINEMATOGRAPH

Der Saal wird dunkel. Und wir sehn die Schnellen
Der Ganga, Palmen, Tempel auch des Brahma,
Ein lautlos tobendes Familiendrama
Mit Lebemännern dann und Maskenbällen.

Man zückt Revolver, Eifersucht wird rege,
Herr Piefke duelliert sich ohne Kopf.
Dann zeigt man uns mit Kiepe und mit Kropf
Die Älplerin auf mächtig steilem Wege.

Es zieht ihr Pfad sich bald durch Lärchenwälder,
Bald krümmt er sich und dräuend steigt die schiefe
Felswand empor, Die Aussicht in der Tiefe
Beleben Kühe und Kartoffelfelder.

Und in den dunklen Raum – mir ins Gesicht –
Flirrt das hinein, entsetzlich! nach der Reihe!
Die Bogenlampe zischt zum Schluss nach Licht –
Wir schieben geil und gähnend uns ins Freie.

1910

Erstveröffentlichung: Der Sturm, Jg. 2, Nr.47, 21. Januar 1911.
Gedicht des Zyklus "Varieté"

Якоб ван Годдис. Кинематограф, 1910
Категория: Авторы Die Autoren | Добавил: demin (15.04.2011)
Просмотров: 986
Меню сайта
Форма входа
Логин:
Пароль:
Категории раздела
Поиск
Полезные ссылки
  • Wikipedia
  • Кино-Театр
  • Кирилл и Мефодий
  • Интернет-магазин
  • Статистика